Richtig Heizen + Lüften

Für das richtige Lüftungsverhalten gilt folgendes:

Lüften Sie mindestens zwei- bis viermal täglich, je nachdem, wie oft Sie sich in den Räumen aufhalten.

Ihr Schlafzimmer sollten Sie außerdem nach dem Aufstehen gut durchlüften. Das vertreibt die Feuchtigkeit, die sich über Nacht in der Luft, in den Möbeln und im Putz angesiedelt hat.

Auch unmittelbar im Anschluss an das Duschen, Baden und Kochen sollten Sie stoßlüften, das heißt Fenster sperrangelweit auf und alle Türen zu. So gelangt die feuchte Luft am schnellsten nach draußen.

Für das richtige Heizverhalten gilt folgendes:

Überheizen Sie Ihre Wohnräume nicht. Im Wohnbereich und in der Küche reichen 19 bis 21 °C für ein gutes Raumklima völlig aus. Im Bad darf es mit 21 bis 23 °C gerne etwas wärmer sein, während im Schlafzimmer 18 °C ideal sind.

Nachts und tagsüber, wenn Sie außer Haus sind, kann die Raumtemperatur abgesenkt werden.

Die Heizkörper sollten nicht durch Möbel, Gardinen oder anderen Verkleidungen abgedeckt sein, da ansonsten die Leistung des Heizkörpers nicht voll genutzt werden kann und die korrekte Funktion des Thermostatventils nicht gewährleistet ist.